Gottesdienstmitgestaltung am 4. Advent in St. Judas Thaddäus

Am 4. Advent durften wir die Messfeier in der katholischen Kirche St. Judas Thaddäus mitgestalten.

Birgit Hannig-Waag hat auch hier wieder eine Mischung aus klassischen und morderneren Adventsstücken ausgewählt. So waren neben den bekannteren Stücken wie "Maria durch einen Dornwald ging" und "Tochter Zion" auch eingängige englische Stücke zu hören wie "In the bleak midwinter" und "The angel gabriel", was dem Gottesdienst laut Pfarrer Lüttinger eine besondere "vorweihnachtliche" Stimmung bescherte.   




Auftritt auf dem Neureuter Weihnachtsmarkt mit den Ohrwürmern

Am 11.Dezember, dem dritten Advent, waren wir wieder auf dem Neureuter Weihnachtsmarkt im Einsatz.

Die Ohrwürmer, der Grundschulchor der Nordschule Neureut, war mit ca. 60 Kinder vertreten.

Abwechsend brachten die Vokalgruppe und die Ohrwürmer bekannte und unbekanntere Lieder zu Besten und brachten die zahlreichen Zuhöhrer in (vor)weihnachtliche Stimmung.

Die musikalische Leitung hatte Birgit Hannig-Waag, die als Chorleiterin beider Gruppen fungiert und auch selbst mit der Gitarre begleitete.




Rückblick Konzert 2016 "The Rhythm of Life"

The Rhythm of Life - Der Rhythmus des Lebens!

Mit zwei Konzerten begeisterte die Vokalgruppe am 8. und 9. Oktober ihr Publikum im Neureuter Lammsaal. Wie es für die Vokalgruppe mittlerweile typisch ist, wurde den Zuhörern ein kunterbuntes Programm dargeboten und so wieder die beeindruckende Bandbreite des Chors bewiesen. Auch die Liedfolge in sich war voller Überraschungen für die Gäste und forderte von den Sängerinnen und Sängern höchste Konzentration, um den teils sehr verschiedenen Charakteren der Stücke gerecht zu werden.

Den Auftakt - mit einer abgekürzten Version - und später auch den krönenden Abschluss des Konzerts bildete das titelgebende „The Rhythm of Life“ aus dem Musical „Sweet Charity“, mit dem gleich zu Beginn klargestellt wurde, mit welcher Begeisterung der Chor den Abend zu gestalten gewillt war.

Mit einem Brahmsschen Liebeslied und dem Renaissance-Schmuckstück „Landsknecht-Ständchen“ von Orlando di Lasso wurde es vermeintlich ruhiger und getragener, aber bereits das kombinierte Stück „Süßes Lieb / Come again“ von John Dowland (*1563, +1626) und Mario Bottazzi (*1950) brachte wieder ordentlich Bewegung und Beat in die Gesangsgruppe.

In diesem Stil und in diesem Tempo ging es weiter: das vertonte Heinz Erhardt-Gedicht „Das Lama“, das ebensoviel Theatralik wie Gesang erforderte, stand neben dem unter dem Stichwort „Jäger und Kuckuck“ angerissenen Volksliederreigen. Auch das Publikum, das vielleicht nur zum Hören gekommen war, fand sich plötzlich mit der Aufforderung konfrontiert „mitzusingen und mitzuswingen“.

Den zweiten Durchgang eröffnete der Chor nach der Pause mit dem „Neureuter Bänkelgesang“. Dieses Stück, das für das Mitsingkonzert beim Karlsruher Stadtgeburtstag getextet worden war, zog die Gäste sogleich wieder in den Bann – Neureuter Geschichte ist spannend!

In diesem zweiten Teil gab es natürlich wieder die erwartete bunte Mischung – hier zeigte sich darüber hinaus aber auch, welches technische Können sich die Sängerinnen und Sänger im Laufe der Jahre erworben haben: die „Fuge aus der Geographie“ von Ernst Toch und „Gabriellas Lied“ aus dem Chorfilm „Wie im Himmel“ wurden einerseits exakt artikuliert andererseits aber auch mit der erforderlichen Emotionalität dargeboten.

Die Vokalgruppe hatte sich in diesem Jahr eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt: Witziges und Nachdenkliches, Bekanntes und Neues zu präsentieren. Ein Programm voller unterschiedlicher Stücke, ohne zeitlichen oder stilistischen Schwerpunkt. Der langanhaltende Applaus des Publikums zeigte, dass die Aufgabe sehr gut gelöst worden war.

Die musikalische Gesamtleitung des Abends lag in den Händen von Chorleiterin Birgit Hannig-Waag. Sie zeichnet nicht nur für die Auswahl der Literatur und das Einstudieren der Stücke verantwortlich, sondern hatte auch einzelne Stücke neu arrangiert und an die Erfordernisse des Chors angepasst. Sie ist es auch, die im Laufe der Jahre die Stimmbildung der Sängerinnen und Sänger weiterentwickelt hat. Bei einzelnen Stücken war instrumentelle Unterstützung gefragt. Sybille Häfele am Flügel und Stefan Prost am „kleinen“ Schlagzeug übernahmen diesen Part wieder in der von ihnen gewohnten souveränen Art und Weise.

Artikel in Neureuter Nachrichten vom 20.10.2016 / P.H.


Hier auszugsweise ein paar Stimmen:

"Tolle Liederauswahl und super Probenarbeit" (Tanja)

"Dankeschön Birgit - so macht Singen Spaß" (Horst)

"Oh yeah yeah yeah" (Susanne)

"Ich trällere noch" (Chistiane)

"Danke, dass ich dabei sein durfte" (Manfred)

und hier noch eine Illustration von Klara, unserer jüngsten Zuhöhrerin:       




Konzert - Impressionen






Konzert 2016 "The Rhythm Of Life"

The Rhythm of Life - Der Rhythmus des Lebens!

Unter diesem Motto stehen die beiden Konzerte, die am 8. und 9.Oktober im Lammsaal Neureut stattfinden werden. Karten dafür gibt es ab sofort bei den Sängerinnen und Sängern der Vokalgruppe sowie bei den genannten Vorverkaufstellen.
 




Pressestimme zum Konzert

Zitate aus Artikel der BNN (T. Halama)

"Beeindruckende Bandbreite", "Beachtliches Timing und perfekte Artikulation"

"Rhythmus im Blut, Spaß am Singen und immer eine Melodie auf den Lippen"

"Mitreißend und erfrischend ... Lieder aus allen Lebenslagen fanden den Weg in die Herzen und Köpfe"

"das kombinierte Stück "Süßes Lieb / Come again" ... das gleich zu Beginn ordentlich Bewegung und Beat in die Gesangsgruppe brachte"

"Den Jäger aus Kurpfalz arrangierte Chorleiterin Birgit Hannig-Waag selbst geschickt mit dem stakkatisierenden "Lauf Jäger Lauf" und bot damit einen abwechslungsreichen, ganz aufregenden Reigen dieser Heimatlieder."

"Eine solche Bandbreite muss auch qualitativ beherrscht werden. Die Vokalgruppe Neureut glänzte vor allem mit guter Aussprache und einem beachtliche Timing. Viel wichtiger aber noch war die herzliche und offene Ausstrahlung .. Eine Freude schon beim Zusehen"

"... auch bei sehr emotionalen Liedern wie "Gabriellas Sang" ... Fein und emotional klang das zarte Stück durch den Saal"

"Heimlicher Höhepunkt das Abends war aber ... das Landsknecht-Ständchen" .. Mit vielen lautmalerischen Elementen und vollem Ton setzte die Vokalgruppe hier einen Glanzpunkt"

"Man wünschte sich selbst ein Zugabe und dem Chor eine große Kathedrale"




Neuigkeiten

Termine
mehr...
Konzert - Impressionen
mehr...
Konzert 2016
mehr...
Konzert 2016
mehr...

Neuigkeiten

Das intelligente Content Management System von InterConnect